Opera Tickets Italy

Gran Teatro La Fenice


Platea B, € 264
Platea A, € 240
Palco laterale-parapetto Ordine 2, € 180
Palco laterale-parapetto Ordine 1, € 180
Loggione, € 96



La fille du régiment, Oper von G. Doni

La fille du régiment, Oper von G. Doni

Gaetano Donizettis produktive französische Periode fand einen ihrer Höhepunkte mit La fille du régiment, einer komischen Oper, die am 11. Februar 1840 in Opéra-Comiques Salle de la Bourse in Paris debütierte. Obwohl die Presse leicht genervt auf die scheinbar komplette Dominanz des italienischen Komponisten über die Pariser Theater reagierte und obwohl ein neben der Tonlage liegender Tenor das Debüt der Oper beinahe aus der Bahn warf, nahm das Werk schnell Fahrt auf und verschaffte sich einen Platz im Opernkatalog. Donizetti produzierte später eine leicht veränderte italienische Version, doch das französische Original blieb die gefragtere Variante. In dieser Saison präsentiert das Gran Teatro La Fenice in Venedig eine Produktion von La fille du régiment, die mit all der Freude und Lebendigkeit des beliebten Originals glänzt.

Der französische Titel bedeutet ‘Die Tochter des Regiments’ und die Oper erzählt die Geschichte von Marie, einer Kriegswaisen, die vom 21. Regiment der französischen Armee adoptiert und großgezogen wurde. Das Libretto von Jules-Henri Vernoy de Saint-Georges und Jean-François Bayard hat gerade genug Melodramatik und jede Menge Humor, um das Publikum für sich zu gewinnen. Die erwachsende Marie ist während der napoleonischen Kriege die Marketenderin ihres Regiments. Sie verliebt sich in Tonio, einen Tiroler, der vom Regiment erst gefangengenommen wird, doch später eine Begnadigung von Sergeant Sulpice bekommt, der Anführer des Regiments und Vaterfigur für Marie ist. Eine Begegnung mit der Marquise von Berkenfield stellt Maries Welt plötzlich auf den Kopf: wie sich herausstellt, ist sie keine Waise, sondern die Nichte der Adligen. Auf Einladung der Marquise nimmt sie ihre adligen Wurzeln an und das Leben einer jungen Hofdame auf.

Doch La fille du régiment wäre nicht Donizettis Meisterwerk, gäbe es nicht einige weitere dramatische Wendungen und eine ganze Reihe humoristischer Situationen und erinnerungswürdiger Melodien. Während Marie und Tonio ihre Beziehung neu definieren und die Marquise sich gezwungen sieht, weitere Familiengeheimnisse preiszugeben, folgt eine fantastische Arie oder ein großartiges Duett auf das nächste. Halten Sie die Ohren auf für das Tenor-Highlight ‘Ah! mes amis, quel jour de fête!’ mit seinen neun hohen C’s.




image Gran Teatro La Fenice / Fondazione Teatro La Fenice, Michele Crosera